Korfu Fotos

Suchen nach


Korfu Artikel

Korfu Fotos Archive

Geschichtliches über Korfu

Korfu hat eine wechselvolle Geschichte und unterlag den verschiedensten Einflüssen, die sich noch heute in ihrem kosmopolitischen Charakter widerspiegeln. Sie gehörte auch nicht immer zu Griechenland. Venezianer, Russen, Engländer und auch Franzosen herrschten über Jahrhunderte auf Korfu. Lediglich die Türken schafften es nie Korfu, wie andere griechische Inseln, zu unterwerfen. Die Venezianer und Engländer haben Korfu deutlich geprägt.

versteinertes Schiff des Odysseus

Erste Zeugnisse von Korfu sind bereits in der griechischen Mythologie enthalten, in denen Korfu als die Insel bezeichnet wird, an der Odysseus strandete und von wo aus er mit Hilfe des damaligen Königs schließlich in seine Heimat Ithaka nach langer Irrfahrt zurück gelangte. Im Gebiet von Paleokastritsa erinnert ein Felsen, der das versteinerte Schiff von Odysseus sein soll, an Homers Geschichte um die Irrfahrten des großen griechischen Helden.

Arkaden am Listeon in Korfu Stadt

Man geht im Übrigen davon aus, dass Korfu einst mit dem Festland verbunden war und erst durch eine Meeresüberflutung von diesem getrennt wurde. Erste gesicherte Erkenntnisse sagen, dass sich 34 vor Christi Siedler aus Korinth auf der Insel niederließen, die sie vor allem wegen ihrer strategisch günstigen Lage bevorzugten. Rasch entwickelte sich auf Grund von Handel und Schifffahrt ein gewisser Wohlstand.

Seit 395, als Piraten aus Syrakus die Insel eroberten und sie fortan als ihre Heimat betrachteten, gehörte Korfu zum Heiligen Römischen Reich. Die Römer blieben jedoch nicht die Einzigen, die ihren Einfluss geltend machten. Normannen, Türken, Briten und Russen wechselten sich in ihrer Herrschaft ab. Eine wichtige Epoche, deren Spuren man noch heute auf Korfu finden kann, ist die Herrschaft Venedigs vom 14. bis 16. Jahrhundert. Zahlreiche Bauten aus dieser Zeit sind bis in die Gegenwart erhalten geblieben und prägen noch immer das Bild des heutigen Korfu.

Seit dem 21. Mai 1864 zählte man Korfu wieder zu Griechenland. Im Zweiten Weltkrieg erlitt die Insel Korfu große Schäden und wurde fast vollkommen zerstört. Die Folgen und der drohende wirtschaftliche Niedergang wurden jedoch durch den einsetzenden Tourismus in kurzer Zeit überwunden. Heute lebt die Insel vorwiegend von diesem Wirtschaftszweig und von der Landwirtschaft.